Als Pfarrer in der DDR

Als Pfarrer in der DDR

Veranstaltungs-Nummer: 2024-3

Leitung: Monsignore Heinz Gunkel, Everswinkel

Start-Termin: 25.01.2024

Uhrzeit: von 20:00 bis 22:00

Wochentag(e): Donnerstag

Veranstaltungsort: St. Magnus Pfarrheim, Everswinkel

Veranstaltungskosten: 5,00 €

Monsignore Heinz Gunkel wurde 1951 in Heiligenstadt / Thüringen geboren und wuchs im Eichsfeld auf. Nach dem Abitur, Ausbildung als Maurer sowie einem philosophisch-theologischem Studium wurde er im Jahre 1978 zum Priester geweiht. Einsatzorte waren in den 80er Jahren in der thüringischen Diaspora und im katholischen Eichsfeld. Nach der Wende nahm er erneut ein Studium auf. Anschließend war Gunkel als Offizial für das kirchliche Ehegericht und alle anderen kirchenrechtlichen Fragen u.a. im Bistum Erfurt tätig. Die Ökumene war ihm immer ein Anliegen, im Bistum und in der Deutschen Bischofskonferenz. Von 2010 bis 2016 war er Pfarrer in Eisennach und danach wieder in Erfurt tätig. Heinz Gunkel lebt seit 2021 als Pensionär in Everswinkel. An diesem Abend wird er über seine Erfahrungen und Erlebnisse als Pfarrer in der DDR berichten.

Hier finden Sie uns

Nordstraße 19
48351 Everswinkel

Telefon: 02582 96 15
E-Mail: info_at_kbw-everswinkel.de

Anfahrt

Kontakte

Birgit Gastmann-Potthoff: 02582 669 435
Barbara Hobbelling: 02582 659 728
Hans Kösters: 02582 9615
Hubert Wernsmann: 02582 8491
Werner Ossevorth: 02582 991 697